Regionale Vorausscheidung zur DMMiB

Die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel (DMMiB) ist eine Veranstaltung in Kooperation mit verschiedenen Institutionen, Clubs und Vereinen aus ganz Deutschland, sowie der BrettspielWelt, der Online-Plattform für Brettspieler*innen in Deutschland und der Welt.

Die Meisterschaft findet mit ihren regionalen Vorausscheidungen (RegVor) jeweils Mitte / Ende Februar, und dem Finale (DM) im Mai, statt. Maximal dürfen an den regionalen Vorausscheidungen, je Turnierort 20 Teams teilnehmen. Ein Team kann aus 4 – 6 Spieler*innen bestehen. 4 Personen treten als Team an. Die Übrigen gelten als Reservespieler*innen, die dann bei ein weiterführenden Tunieren statt einer anderen Person im Team antreten können. 1 – 3 Teams je Vorausscheidung qualifizieren sich für das Finale, das in der Trinkkuranlage in Bad Nauheim ausgetragen wird. Die ersten 4 – 6 Teams des Finales qualifizieren sich für die European Championships, die im Oktober, während der Spielmesse in Essen durchgeführt werden.

Es werden pro Tunier 4 Spiele gespielt. Je ein Kartenspiel, Strategiespiel, Familienspiel und Kurz- bzw. Glücksabhänigesspiel. Jede*r Spieler*in im Team spielt jedes der vier Spiele ein Mal und erhält je nach Platzierung 5 – 1 Punkte für ihr*sein Team. Das Team, das die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Welche Spiele bei der RegVor gespielt werden kann jeder mitentscheiden, da es ein Abstimmungsverfahren gibt, an dem sich jeder beteiligen kann. Anmeldung zu den verschiedenen Austragungsorten sowie das Abstimmungsverfahren ist auf der DMMiB zu finden.

  • Ort: Tagungshaus Drübberholz
  • Datum: 19.02.2022
  • Regelbesprechung: 11 Uhr
  • Tunierbeginn: 12 Uhr
  • Anmeldung & Abstimmung: https://dmmib.de/